Herzlich willkommen bei der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft!

Die E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft pflegt das Andenken an den Romantiker Ernst Theodor Amadeus Hoffmann (geboren am 24. Januar 1776 als Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann in Königsberg/Ostpreußen, gestorben am 25. Juni 1822 in Berlin). Er erscheint Ihnen in der Kopfleiste vervielfältigt und gespiegelt als Kapellmeister Johannes Kreisler, sein anderes Ich.

Den Künstler, im Brotberuf Jurist, und sein facettenreiches literarisches, musikalisches und zeichnerisches Werk stellen Mitglieder der Gesellschaft vor. Weiterführende Informationen finden Sie im E.T.A. Hoffmann-Portal der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz, an dem die Gesellschaft mitwirkt.

In Bamberg, dem Gründungsort und Sitz der Gesellschaft, lebte E.T.A. Hoffmann knapp fünf Jahre. Sein ehemaliges Wohnhaus dient als museale Gedenkstätte. Die Konzeption und Einrichtung des Hauses wurde von der Gesellschaft entwickelt; dafür wurden eigene Sammlungen angelegt, die sich heute in der Staatsbibliothek Bamberg befinden. Die Räume können Sie in einem virtuellen Rundgang besichtigen.

Außerdem stellen wir Ihnen die Aktivitäten der Gesellschaft vor, die das künstlerische Erbe des romantischen Dichters, Komponisten und Zeichners bewahrt und Kontakte zwischen seinen Freunden fördert. Die Gesellschaft veranstaltet in jedem Jahr eine Tagung, die meist in Bamberg stattfindet und auch Nichtmitgliedern offensteht.

Daneben informieren wir Sie über Publikationen der Gesellschaft und ihrer Mitglieder. Das E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch und ggf. andere Veröffentlichungen der Gesellschaft erhalten Mitglieder kostenlos. Einige Texte sind online zugänglich.

Die Gesellschaft ist Mitglied der folgenden Arbeitsgemeinschaften:
Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e. V.
Arbeitsgemeinschaft Musikermuseen in Deutschland
und hat Präsenzen bei Facebook und bei Twitter

Aktuelles

Online-Kolloquium 2024

Ein Online-Kolloquium zum Thema „E.T.A. Hoffmann kuratieren“ findet am 24.05.2024 von 14:00 bis 16:00 statt.

Organisation: Dennis Schäfer (Princeton University)

Moderation: Anna Köbrich (Universität Duisburg-Essen)

14.00 Grußwort von Prof. Dr. Bettina Wagner, Staatsbibliothek Bamberg, Präsidentin der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft

14.05 Dr. Christina Schmitz, Staatsbibliothek Berlin: „Unheimlich Fantastisch – Highlights und Lessons Learned aus dem Jubiläumsjahr ETAH2022.“

14.35 Pause

14.40 Martin Jiroušek, Prag

15.10 Pause

15.15 PD Dr. Boris Roman Gibhardt, Kurator E.T.A. Hoffmann-Haus Bamberg: „Zukunft E.T.A. Hoffmann-Haus. Die Neukonzeption im Kontext heutiger Literaturmuseen.“

16.00 Schlußwort

Die Zugangsdaten erhalten Sie per E-Mail.

Polenreise im September 2024

Vom 2.-9. September 2024 organisiert unser Vizepräsident Jörg Petzel eine Reise durch Polen auf den Spuren von E.T.A. Hoffmann.

Vorläufiges Programm und Anmeldeformular.

Die Reise ist derzeit ausgebucht, Sie können sich aber per E-Mail auf die Warteliste setzen lassen.

Jahrestagung 2024

Die Jahrestagung 2024 findet voraussichtlich am 2. November in Bamberg statt.

Weitere Informationen folgen im Sommer 2024.

Jahrestagung 2023: E.T.A. Hoffmann – Rezeption, Adaption, Interpretation

Die letzte Jahrestagung fand
am 2. und 3. November 2023
in der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
(Haus Potsdamer Straße) statt.

Zum Programm

Eine Publikation der Tagungsbeiträge ist in Vorbereitung-

in Kooperation mit der

gefördert von

Rückschau 2023

Vortrag in Helmstedt

Am 22. April 2023 sprach der Vizepräsident der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft, Jörg Petzel, bei einem Seminar der Politischen Bildungsstätte Helmstedt über „E.T.A. Hoffmann – Universalkünstler aus Königsberg“.

Zum Programm

Zum Text des Vortrags

Online Nachwuchs-Forschungskolloquium

am 14. April 2023 auf Zoom

Die E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft führte in diesem Jahr wieder in Kooperation mit der Staatsbibliothek Bamberg ein Online-Kolloquium für „Junge E.T.A. Hoffmann-Forschung“ durch. Als pandemiebewährtes Veranstaltungsformat bot dieser Workshop den Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene Arbeiten vorzustellen und von erfahrenen Hoffmann-Forscherinnen und -Forschern Feedback zu bekommen. Anders als das jährliche Forschungsforum, das Anfang November 2023 stattfindet, fokussierte das Online-Kolloquium dezidiert studentische Arbeiten.

Zum Programm des Forschungsforums

Hoffmanns 201. Todestag am 25. Juni 2023

Am 201. Todestag von E.T.A. Hoffmann, dem 25. Juni 2023, gedachten die Berliner Mitglieder der Gesellschaft mit der traditionellen ‚Libation‘ des romantischen Dichters, Musikers und Künstlers.

Vizepräsident Jörg Petzel erinnerte an den großen Romantiker, bevor die anwesenden Mitglieder das Grab mit einigen Tropfen Wein weihten – eine Inspirationsquelle, die Hoffmanns Phantasie oft beflügelt hat.

Rückschau 2022

Ausstellung

Die große Gedenkausstellung zum 200. Todestag von E.T.A. Hoffmann, „Unheimlich fantastisch“ wurde im Jahr 2022 an drei Orten gezeigt:

25. Juli bis 22. Oktober: Staatsbibliothek Bamberg

17. August bis 2. November: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz

24. November bis 12. Februar 2023: Romantik-Museum Frankfurt am Main

Das Begleitbuch ist im Buchhandel für 34 € erhältlich:

Schlodder, Benjamin; Schmitz, Christina; Wagner, Bettina; Bunzel, Wolfgang (Hrsg.): Unheimlich Fantastisch – E.T.A. Hoffmann 2022. Begleitbuch zur Ausstellung. Leipzig: Spector Books, 2022

Neuigkeiten aus dem E.T.A. Hoffmann-Haus

Aktuelles

Seit dem 1. Januar 2020 hat die Stadt Bamberg die Trägerschaft des E.T.A. Hoffmann-Hauses übernommen.

Im Jahr 2019 erstellte eine Projektgruppe des Bamberger E.T.A. Hoffmann-Gymnasiums einen Audio-Guide für einen Rundgang durch das E.T.A.-Hoffmann Haus.

Öffnungszeiten

Das E.T.A. Hoffmann-Haus ist derzeit leider wegen Sanierungsarbeiten geschlossen.

Prominente Gäste

Ausstellungen

2022 war im E.T.A. Hoffmann-Haus die Sonderausstellung „Phantaskop: Hoffmann inspiriert!“ zu sehen. Das Kulturamt der Stadt Bamberg hatte acht zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler dazu eingeladen, sich in den phantastischen Kosmos Hoffmanns zu begeben und in Wort und Bild darauf zu antworten. Sie reagierten sehr unterschiedlich auf Hoffmanns Schaffen und zeigten in Illustration, Wortkunst, Videokunst, Skulpturen, Bildern und Installationen phantastische Positionen der Gegenwart, die einmal mehr auf die nachhaltige Aktualität der Themen Hoffmanns hinweisen. E.T.A. ist tot, seit 200 Jahrhundert Jahren. Sein Geist aber lebt. In diesem Haus. Und wurde in jeder einzelnen Arbeit in ganz besonderer Hinsicht sichtbar.
Die Ausstellung folgte damit flankierend der Themenstellung der in diesem Jahr kooperierenden Hegelwoche der Otto-Friedrich-Universität Bamberg vom 21. bis 23. Juni 2022: „Phantasie als Erkenntnisform. E.T.A. Hoffmanns Anstöße zur Ergründung des Unergründlichen.

Im Jahr 2021 präsentierte das E.T.A. Hoffmann-Haus Illustrationen zu E.T.A. Hoffmanns Der goldne Topf  des Bamberger Künstlers Hans Günter Ludwig. Die Folge umfasst 15 eindrucksvolle Blätter in verschiedenen Techniken, darunter Scherenschnitt und Aquarell. Ende 2022 veröffentlichte die Fränkische Bibliophilengesellschaft in Kooperation mit der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft eine bibliophile Ausgabe des Goldnen Topfs, in der alle 15 Illustrationen verkleinert wiedergegeben sind. Alle Mitglieder der E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft erhielten zusammen mit dem Jahrbuch 2022 ein kostenfreies Exemplar zugesandt. Das Buch ist zum Preis von 19,90 € erhältlich und kann per E-Mail bestellt werden.

Einige Sonderausstellungen der letzten Jahre können Sie online nacherleben.

Veröffentlichungen

Die Publikationen der Gesellschaft können per E-Mail bestellt werden, soweit noch lieferbar.

Führer zum E.T.A. Hoffmann-Haus

Bernhard Schemmel: Das E.T.A. Hoffmann-Haus in Bamberg.
Bamberg 2020. 80 S. mit 61 überw. Farbabb. Preis: 8 € (zuzüglich Versandkosten)

Besprechungen:
Rudolf Görtler, in: Fränkischer Tag Bamberg (12.1.2021), S. 10.
Martin Köhl, in ART. 5|III (Dez. 2020/Jan. 2021), S. 17.
Peter Kolb, in: Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst 73 (2021) S. 393-395.

 

Der Autor Prof. Dr. Bernhard Schemmel übergibt im Beisein von Präsidentin Prof. Dr. Bettina Wagner den neuen Führer an die Bamberger Kulturreferentin Ulrike Siebenhaar.

Der Goldne Topf mit Illustrationen von H. G. Ludwig

E.T.A. Hoffmann: Der goldne Topf.
Mit 15 ganzseitigen Illustrationen von Hans Günter Ludwig.
Bamberg: Fränkische Bibliophilengesellschaft und E.T.A. Hoffmann-Gesellschaft, 2022

Preis: 19,90 € (zuzüglich Versandkosten)

Aktuelles E.T.A. Hoffmann-Jahrbuch

Jahrgang 31 (2023) des E.T.A. Hoffmann-Jahrbuchs ist erschienen.

Zum Inhaltsverzeichnis

HjB 31 Titelei als PDF

Mitglieder der Gesellschaft erhalten das Jahrbuch kostenfrei zugesandt.
Es ist im Mitgliedsbeitrag (30 €, ermäßigt 15 €) enthalten.

Nichtmitglieder können das Jahrbuch zum Preis von 45 € über den Buchhandel oder direkt beim Verlag beziehen.

Ältere Hefte des Jahrbuchs können per E-Mail bestellt werden, soweit noch lieferbar.

Neue Publikationen von Mitgliedern

2023:

Klaus Deterding:
E.T.A. Hoffmann – innerer Poet und äußerer Kritiker
Durchgesehene, verbesserte und aktualisierte Neuauflage
Berlin, wvb Wissenschaftlicher Verlag Berlin, [2023]
263 Seiten : Illustrationen
ISBN 9783961383597 , 3961383596

Ingrid Lacheny, Patricia Viallet (Hg.):
E.T.A. Hoffmann, 1822-2022 : inter- und transmediale Aktualität eines Universalkünstlers = actualité inter- et transmédiale d’un artiste universel
Berlin, Frank & Timme, Verlag für wissenschaftliche Literatur, [2023]
480 Seiten : Illustrationen, Diagramme
ISBN 9783732908660 , 3732908666

Ricarda Schmidt:
Himmelstraum, Alptraum, und ‘träumerische Verwechslung des geistigen und leiblichen Genusses’: Schattierungen und strukturelle Funktionen des Traummotivs in E.T.A. Hoffmanns „Kater Murr“
In: Publications of the English Goethe Society 92/1 (2023)

Andreas Ulich und Martin Neubauer:
E.T.A. Hoffmann und Clemens Brentano – ein Briefwechsel
Bamberg, Erich Weiß Verlag, [2023]
64 Seiten : Illustrationen
ISBN 9783910311114 , 3910311113

E.T.A. Hoffmann: La signorina De Scudéry
Übersetzt von Ute Weidenhiller
Rom, Castelvecchi, 2023
88 Seiten
ISBN 978-88-6944-270-4

Ulrich Kutschera:
Requiem für E.T.A. Hoffmann: Suite für Piano und Synthetisches Orchester in d-moll,
komponiert-eingespielt von ETAH-Mitglied Ulrich Kutschera, jetzt online verfügbar

Zu den Publikationen aus Vorjahren

Hoffmann zum Hören und Sehen

Zahlreiche Werke von E.T.A. Hoffmann sind als Hörbücher verfügbar. Eine Auswahl davon wird im E.T.A. Hoffmann-Haus zum Kauf angeboten. Die ganz besondere Atmosphäre der Stadt Bamberg, in der E.T.A. Hoffmann fünf Jahre lebte und litt, können Sie in der Hörbuchedition Bamberger Erzählungen unseres Mitglieds Andreas Ulich nacherleben.

Im Internet können Sie Eindrücke von zahlreichen Bühnenproduktionen gewinnen, Mitschnitte ansehen oder Lesungen von Hoffmanns Werken hören.
Auch auf Youtube gibt es ein umfangreiches Angebot.

Neue Online-Angebote zum Nachhören